Nächster Kreuzbandriss: Saisonaus für Rene Drechsler

Was viele schon am vergangenen Freitagabend befürchtet haben, ist jetzt bittere Realität: Rene Drechsler, Spieler des Jahres 2016 und Haupttorschütze des Wilhelmshavener HV, hat sich im Heimspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen (23:21) das vordere Kreuzband im Knie gerissen. Eine MRT-Untersuchung am Montag ergab außerdem einen Einriss des Meniskus. "Damit ist die Saison leider auch für Rene gelaufen", sagte Trainer Christian Köhrmann.

Wann der 26-jährige Linkshänder am lädierten Knie operiert wird, ist noch offen. Drechsler ist nach Janik Köhler und Moritz Barkow schon der dritte WHV-Spieler, den diese Hiobsbotschaft ereilt. Außerdem muss Köhrmann schon seit einigen Wochen auf  Steffen Köhler verzichten – im Gegensatz zu den anderen Spielern wird  der WHV-Kapitän aber in nicht allzu ferner Zukunft wieder auf der Platte stehen.

Da der WHV nun mit Kay Smits und Evgeny Vorontsov nur noch über zwei Linkshänder verfügt und das Transferfenster mittlerweile wieder geschlossen ist, spielen Köhrmann mit Manager Dieter Koopmann mit dem Gedanken, Fabrice Lehmann zu "reaktivieren". Der Linkshänder zählte viele Jahre zum Kader der "Ersten" und kam in dieser Saison aus beruflichen Gründen in der zweiten Mannschaft (Verbandsliga)  zum Einsatz. Dort musste Lehmann zuletzt aber aufgrund eines Nasenbeinbruchs pausieren.